WordPress-Updates ohne Standard-Themes

1. Januar 2023 | WordPress, wp-config.php

Dieser Beitrag beinhaltet 303 Wörter. Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten.

Kürzlich beglückte uns WordPress wieder einmal mit einem neuen Standard-Theme. Immer um den Jahreswechsel herum, sind wir verdonnert, ein neues, unerwünschtes Theme aus dem Hause WordPress von Bord zu werfen. Eine kleine Einstellung erlaubt aber, die Zwangsinstallation gleich ganz zu umgehen.

Jedes Mal, wenn wir eine neue WordPress-Installation erstellen, bekommen wir ein paar Standard-Themes, die wir normalerweise alle löschen, wenn wir das Divi-Theme installieren. Aber jedes Jahr bei einem größeren WordPress-Update wird automatisch das nächste Standard-Theme installiert.

Aber liebes WordPress: Ich wollte weder «Twenty Nineteen» noch «Twenty Twenty» – auch nicht «Twenty Twenty-One» oder «Twenty Twenty-Two». Ziemlich sicher benötige ich also auch «Twenty Twenty-Three»  und «Twenty Twenty-Four» nicht.

Nun, WordPress ist da taub auf allen Ohren. Dennoch wird man die WordPress-Themes ein für alle mal los, mit folgendem kleinen Code. Sie platzieren die Zeile in der Datei wp-config.php Ihrer WordPress-Installation. Diese finden Sie (etwa mittels FileZilla) im Server-Verzeichnis Ihrer WordPress-Seite.

Die Zeile fügen Sie am besten direkt über dem bestehenden Eintrag «/* That’s all, stop editing! Happy publishing. */» ein:

define('CORE_UPGRADE_SKIP_NEW_BUNDLED', true);

So geht das.

Werbung

Werbung

 

Kostenlose WordPress- und Divi-Tricks im Abo

Wir schicken Ihnen sporadisch (weniger als 10x jährlich) neue Tricks für Wordpress und das Divi-Theme, aber auch hilfreiche CSS- und HTML-Codes frei Haus.

Füllen Sie zur Anmeldung das folgende Formular aus. Angaben mit * sind Pflichtangaben.






Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This