Look der Divi-Website plötzlich wieder auf Standard

10. Februar 2021 | CSS-Stylesheet, Divi-Theme

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: ca. 3 Minuten.

Je länger Sie am CSS-Stylesheet arbeiten, je besser und individueller Ihre Website ausschaut – eines Tages wird möglicherweise alles wieder auf die Standardwerte des Divi-Themes gesetzt sein. Und Sie werden nicht begreifen, was geschehen ist. In diesem Trick verraten wir Ihnen den Hintergrund. Und wir sagen Ihnen, was Sie tun müssen, um das Problem zu beheben. Denn Sie haben vier Asse zur Hand – ein glatter Poker.

Der Grund ist simpel: Das Divi-Theme versucht mit seinen Standardeinstellungen den CSS-Code und JavaScripts zu minimieren. Das kommt eigentlich der Geschwindigkeit Ihrer Website zu Gute; es zerschiesst jedoch hin und wieder das Layout und bereitet Web-GestalterInnen Angst und Schrecken – scheinen doch X Stunden Arbeit verloren.

Es kommt nicht gar so schlimm. Die Sache ist binnen kurzer Zeit behoben.

Die sanfte Methode

Bevor Sie ans Eingemachte gehen, aber rasch eine Abklärung:
Verwenden Sie ein Cache-Plugin?
Wenn ja: Leeren Sie schon mal dessen Speicher. Manchmal ist eine verkorkste Seite auch nur da hinterlegt und beim Live-Zugriff sähe sie völlig normal aus.

Häufig mag das Problem nun behoben sein; noch häufiger bedarf es weiterer Schritte:

1. CSS-Minimierung deaktivieren

Rufen Sie Divi/Theme-Optionen auf. Ziemlich weit unten auf der Seite «Allgemeines» sehen Sie den Punkt «Reduzieren und kombinieren Sie CSS-Dateien», der ziemlich sicher aktiviert ist. Deaktivieren Sie ihn und speichern Sie die Einstellungen. Der Minifier ist jetzt für CSS ausgeschaltet.

2. JavaScript-Minimierung ausschalten

Gleich neben obiger Einstellung sehen Sie die JavaScript-Minimierung «Reduzieren und kombinieren Sie Javascript-Dateien», die vermutlich ebenfalls aktiviert ist. Weg damit. Das schadet der Performance durchaus ein Spürchen; eine kaputte Website ist aber noch schlimmer. Speichern Sie nach der Deaktivierung die neue Einstellung.

3. Statische CSS-Datei bodigen

Jetzt scrollen Sie ganz nach oben und wechseln auf den Reiter «Builder» und dann weiter auf «Fortgeschritten». Sofern da «Erzeugung der statischen CSS-Datei» aktiviert ist (was ziemlich sicher der Fall ist): Ausschalten!

Speichern Sie die Einstellungen erneut und sehen Sie sich das Resultat im Frontend an. Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat das alles gefruchtet.

4. Sicherer Wert: Tabula rasa und Wiederherstellung des CSS-Stylesheets

Ist der Zustand immer noch nicht befriedigend? Dann haben Sie das vierte As zur Hand: Arbeiten Sie dabei aber sehr konzentriert. Wechseln Sie nun zu Design/Customizer/Zusätzliches CSS. Dort ist das ganze Styling Ihrer Website abgelegt.

  • Markieren Sie mit «Ctrl» + A das gesamte Stylesheet; kopieren Sie es in den Zwischenspeicher mit «Ctrl» + C und …
  • … legen Sie es mittels «Ctrl» + V zur Vorsicht in einer Textdatei auf Ihrem Computer ab.
  • Im Stylesheet löschen Sie nun den gesamten Inhalt («Ctrl» + A – anschliessend «Delete»).
  • Veröffentlichen Sie nun den geleerten Code.
  • Nun fügen Sie den gesamten Stylesheet-Inhalt wieder ein. Vermutlich ist er noch im Zwischenspeicher, dann klappt «Ctrl» + V – falls nicht, gehen sie ihn einfach in ihrer Sicherung von soeben holen.
  • Veröffentlichen Sie das wiederhergestellte Stylesheet erneut.

Ich habe noch keine Website gesehen, bei der dieser Trick nicht 100 % funktioniert hätte. Aber ich gebe zu, dass vor allem der vierte Schritt ein gehörig Quäntchen Nerven benötigt. Aber das gehört zum Poker dazu.

Werbung

Werbung

 

Kostenlose WordPress- und Divi-Tricks im Abo

Wir schicken Ihnen sporadisch (weniger als 10x jährlich) neue Tricks für Wordpress und das Divi-Theme, aber auch hilfreiche CSS- und HTML-Codes frei Haus.

Füllen Sie zur Anmeldung das folgende Formular aus. Angaben mit * sind Pflichtangaben.









Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This