Frühjahrsputz für WordPress #1: Backend-Menü aufräumen

10. April 2022 | functions.php, WordPress

Das Menü des WordPress-Backends hat bisweilen etwas Willkürliches: Arbeitet man etwa mit mehrlei Beitragsarten, erscheinen diese auch als Menüpunkt – was ja noch ganz praktisch, aber der Übersicht auch nicht immer zuträglich ist; insbesondere weil die Menüreihenfolge ab und an einem Tohuwabohu gleicht. Weil Ordnung das halbe Leben ist, empfehlen wir, das Backendmenü ein wenig aufzuräumen. Das ist eine einfache Übung.

Ein Kunde von Dr. Code verwendet neben den WordPress-Beiträgen zahlreiche Custom-Post-Types. Darüber hinaus ist ein Formular-Plugin im Einsatz und er führt einen Shop. Entsprechend umfangreich ist das Administrationsmenü im Backend.

Lässt man WordPress machen, kann das schon mal so aussehen:

 

Selten genutzte Post-Types können dann weiter oben erscheinen als Alltags-Typen. Dazwischen Formulare, Shop-Artikel, Werbebanner – ein herrliches Tohuwabohu.

 

Doch das lässt sich lösen. In der Datei functions.php – Sie rufen diese mit Design/Theme-Editor auf – ist bei diesem Kunden der folgende Code hinterlegt:

function custom_menu_order($menu_ord) {
  if (!$menu_ord) return true;
    return array(
      'index.php', // Dashboard
      'separator1', // Erster visueller Trenner
      'edit.php', // Beiträge
      'edit.php?post_type=project', // Divi-Projekte
      'edit.php?post_type=magazin', // Magazin-Posts
      'edit.php?post_type=kurse', // Veranstaltungsposts
      'edit.php?post_type=dossier', // Dossier-Posts
      'edit.php?post_type=partnerships', // Partner-Einträge
      'edit.php?post_type=marktplatz', // Marktplatz-Einträge
      'edit.php?post_type=referate', // Referate-Downloads
      'edit.php?post_type=product', // Shop-Produkte
      'edit.php?post_type=page', // Seiten
      'upload.php', // Mediathek
      'separator2', // Zweiter visueller Trenner
      'themes.php', // Design
      'plugins.php', // Plugins
      'users.php', // Benutzer
      'tools.php', // Werkzeuge
      'options-general.php', // Einstellungen
      'separator-last', // Letzter visueller Trenner
      'edit-comments.php', // Kommentare
    );
}
add_filter('custom_menu_order', 'custom_menu_order');
add_filter('menu_order', 'custom_menu_order');

Dieses Snippet bewirkt, dass das Backend-Menü zwar immer noch umfangreich – aber doch aufgeräumter daher kommt: Häufig genutztes oben, seltener genutztes weiter unten. Die ganzen Administrations-Menüpunkte (Formulare, Einstellungen, Werkzeuge etc.) danach.

Sie werden freilich nicht dieselben und wohl auch weniger Custom-Post-Types (Zeilen 7-15) einsetzen und vielleicht auch eine andere Reihenfolge bevorzugen. Entsprechend müssen Sie den Code Ihren Bedürfnissen anpassen. Das Menü erscheint dann aber in deutlich übersichtlicherer Form.

Werbung

Werbung

 

Kostenlose WordPress- und Divi-Tricks im Abo

Wir schicken Ihnen sporadisch (weniger als 10x jährlich) neue Tricks für Wordpress und das Divi-Theme, aber auch hilfreiche CSS- und HTML-Codes frei Haus.

Füllen Sie zur Anmeldung das folgende Formular aus. Angaben mit * sind Pflichtangaben.









Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This