Dr. Code | Internet – bloss einfacher

Tipps und Tricks und zahlreiche einfache Lösungen für Ihre WordPress- oder Divi-Website.

Die Inhalte, welche wir auf diesen Seiten vorstellen, sind vorwiegend für WordPress gedacht und entwickelt. Auch zum Divi-Theme des Anbieters Elegant Themes finden sich zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und Tricks. Einige Tipps eignen sich auch für andere Plattformen wie etwa Typo3, Drupal usw.

Die vorgestellten Snippets und Tricks sind durchwegs erprobt. Dennoch empfehlen wir Vorsichtsmassnahmen bei der Nutzung.

So raten wir Ihnen zum Einsatz eines Child-Themes – damit sind Sie sicher, dass Ihre Anpassungen bei einem Theme-Update nicht überschrieben werden. Wie Sie ein Child-Theme erstellen, erfahren Sie im Beitrag «Ein Child-Theme anlegen – ein Must im Webdesign».

Demnächst:
Grosser Blog-Special

Dr. Code zeigt ab dem 11. Dezember 2022 täglich die besten Tricks und coolsten Hacks für das Divi-Blogmodul.

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Neueste Beiträge

Das Wordpress-Menü im Backend (oder Dashboard) kennt ein paar Standardeinträge: Medien, Seiten oder Beiträge. Der Begriff «Beiträge» trifft den Inhalt häufig nicht. Wäre doch schön, das anzupassen. Geht ganz einfach.

Divi-Module auf Mobilgeräten in umgekehrter Reihenfolge stapeln

Das Divi-Theme macht das Responsive Layout - also die Darstellung für alle Anzeigengrössen - einfacher. Sehr viel einfacher. So werden etwa nebeneinander platzierte Inhalte auf kleinen Anzeigegrössen gestapelt. Dabei wird aus dem «links nach rechts »auf dem Desktop neu «oben nach unten» auf dem Mobiltelefon. Das passt meistens - aber nicht immer. Den Sonderfall kriegen wir aber mit ein paar Zeilen CSS-Code hin.

Divi-Module auf Mobilgeräten in umgekehrter Reihenfolge stapeln

Das Divi-Theme macht das Responsive Layout - also die Darstellung für alle Anzeigengrössen - einfacher. Sehr viel einfacher. So werden etwa nebeneinander platzierte Inhalte auf kleinen Anzeigegrössen gestapelt. Dabei wird aus dem «links nach rechts »auf dem Desktop neu «oben nach unten» auf dem Mobiltelefon. Das passt meistens - aber nicht immer. Den Sonderfall kriegen wir aber mit ein paar Zeilen CSS-Code hin.

Werbung

 

Pin It on Pinterest

Share This